Der Hamburg-
paradies-Blog
ist ein Kind vom

Info
Junger Giersch

Endlich Frühling!

von Lore Otto

Überall in der Stadt lasse ich den Blick schweifen, um die ersten frischen Kräuter zu entdecken oder mir die Standorte von Kornelkirsche und Kirschpflaume zu merken, die jetzt durch ihre Blüten leicht zu entdecken sind. Ich bin jedes Jahr wieder platt, wie viele von diesen ich in der Reifezeit ihrer Früchte noch nie wahrgenommen habe. Naja, die Vögel brauchen ja auch was ab

Lerchensporn

Im Garten ist jetzt der Kompost umgesetzt, die Beete sind vorbereitet und (gerade eben) sogar schon die Saatkartoffeln eingebuddelt. Am Teich wird in den nächsten Tagen die Sumpfdotterblume ihre gelben Blüten öffnen und überall blühen die Lerchensporne.

Heute auf dem Markt habe ich einen Spitzkohl gekauft, also kann es heute Spitzkohlsalat mit Giersch geben. Denn die Blättchen des Giersch, die jetzt gerade hellgrün und glänzend und noch etwas zusammengefaltet aus der Erde kommen, sind jetzt zart und haben ein angenehmes Petersilienaroma. Wenn man also den Spitzkohl ganz klein schneidet, ihn mit etwas Salz und Zucker kräftig mit der Hand knetet, dann kann man den kleingeschnittenen Giersch dazugeben. Nun noch Essig, Öl und ggf. Pfeffer in den Salat und guten Appetit!

Dann können wir heute Abend auf der Terrasse sitzen, den Vögeln beim Balzen zuhören und Spitzkohlsalat mit den ersten Wildkräutern essen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

(beginnend mit http://, optional)