Der Hamburg-
paradies-Blog
ist ein Kind vom

Info

Natur & Kultur

Börek mit Wunderlauch

... und anderen wilden Kräutern

von Lore Otto

Junger Giersch

Endlich Frühling!

von Lore Otto

Nachdem die Krokusse verblüht sind und damit auch die Nachtfröste immer weniger werden und nachdem wir die ersten sommerlichen Tage hatten, bin ich langsam aber sicher wieder mehr draußen als drinnen.

Großer Frostspanner | Foto (c) Süpfle, wikimedia

Frostspanner trifft auf Hühnerschnabel

Neue Pläne mit alten Haustierrassen

von Vera Stadie

Alle reden von Permakultur, keiner weiß Bescheid? Im Grunde sei es nichts anderes als eine Weiterentwicklung der Mischkultur, ein „modifizierter Bauerngarten“, erklärt Eckart Brandt beim Kaffee in Finkenwerder.

Felsenbirne | Foto (c) Katharina Henne

Heute eine Augenweide ...

... und morgen ein Genuss oder: Nicht nur zur Zierde

von Vera Stadie

Endlich ist es auch in Norddeutschland so richtig Frühling geworden: Die Sonne scheint vom blitz-blauen Himmel, die Wärme lädt zum Aufenthalt im Freien ein. Blütenduft, Vogelgesang und Farbenpracht betören die Sinne.

Flieder | Foto (c) Lore Otto

Gartensaison

Saisonales Gärtnern?

von Lore Otto

Hört sich ja eigentlich logisch an. Im Garten kann man schließlich nicht heizen, daher kann dort nur etwas wachsen, wenn die Außentemperaturen stimmen und diese im Wohlfühlbereich der Pflanzen liegen. Und genau da ist das Problem:

Carlo Petrini | Foto (c) Bruno Cordioli – br1dotcom

Immer mit der Ruhe

Von Pflanzen lernen

von Vera Stadie

Carlo Petrini würde wohl eher „piano, piano“ sagen. Als Gründer und Präsident von Slow Food zählt ihn der Guardian zu den „Menschen, die die Welt verändern können“.

Oje, es regnet

Brennnessel-Limettenkuchen gegen Regen

von Lore Otto

Aber gut zu sehen, wie die Kräuter in ihrer Nähe sprießen und den Regen genießen.

Pflanz nicht gleich jeden Apfelbaum!

Kluge Wahl und richtige Beratung erspart einem Frust

von Eckart Brandt

Die allermeisten unserer modernen Handelssorten stammen letztendlich von nur fünf Ausgangssorten ab. Daher ist die Variationsbreite der Eigenschaften schon einmal stark eingeschränkt.

Juhu, die Kräuter sind wieder da!

Der Bärlauch hat erste kleine Blättchen ...

von Lore Otto

... und kommt zum Frühstück in die Pfanne!

Networking nach Huflattich

Wuchern in der urbanen Wildnis

von Vera Stadie (Kommentare: 2)

Tussilago farfara gehört zu den Korbblütlern. Die behaarte Staude verbreitet sich auf Schuttflächen und an Wegrändern mit Ausläufern. Und bildet ein LAN.